Manu hat schon vier Punkte

Kurze Anmerkung am Anfang: Wer wissen möchte, was unser Titel bedeutet, kann gerne einen Match coachen kommen bei uns, dann erklären wir es dir 😉

Und schon wieder siegt das Damen 4. Liga Team am vergangenen Mittwoch bei einem Heimspiel gegen Satus Köniz. Das Spiel wurde vor zwei Wochen aufgrund von Krankheitsausfällen bei Satus Köniz verschoben. Mit unseren zahlreichen Zuschauer:innen (oder so) und unserem Coach Manuel Käser (zum zweiten Mal am Spielfeldrand) starteten wir dann auch schon mit Freude, Spass und – eh Freude!

Wir hatten einen starken Start und führten bereits mit 7:1, als sich Satus Köniz für ihr erstes Timeout entschieden. Eigenfehler machten wir nur wenige und ehe wir anfingen, war es gefühlsmässig schon ein beendeter Satz. Innerhalb 15 Minuten kamen wir auf unsere 25 Punkte.

Im zweiten Satz hatten wir anfangs ein kleines Loch. Die Eigenfehler, die wir im ersten Satz nicht gemacht haben, nahmen zu und so hat Manu beim Stand von 10:10 ein Timeout genommen. Kurz gesammelt und durchgeatmet und weiter ging es. Die Abnahme von unseren Gegenerinnen war stabil in diesem Satz. Nichts desto trotz gewannen wir auch diesen Satz.

Im dritten hatten wir wieder ein besseren Start. Unsere Abnahmen und Angriffe waren stabil. Unfassbar viel gibt es gar nicht zu erzählen, den auch dieser Satz war innert 15 Minuten beendet. 

Vielen Dank an dich Manu, dass du dich erneut als Coach zur Verfügung gestellt hast! Zum Glück hatten wir nur 48 Minuten Spielzeit, die Wäsche konntest du also noch rechtzeitig aus der Waschmaschine nehmen 😉

Volero Aarberg – Satus Köniz b 3:0 (25:8, 25:15, 25:9)

Volero Aarberg: Anna (C), Selina (L), Rebi, Jana, Sue, Anja, Sarah, Tamara, Yara; Manu (T)