Herren 1, so schlafen Sieger :-)

Vergangenen Samstag stand bereits das letzte Meisterschaftsspiel der 1. Liga-Saison 17/18 an. Die Volerojungs waren zu Gast beim erstplatzierten STB Volley. Mit zwei Siegen in Serie und dem Wissen wie man die Berner bezwingt im Gepäck reiste man guten Mutes nach Bern. In der Matte angekommen dann die Verwunderung. Eine Stunde vor Matchbeginn und es war noch kein Netz aufgebaut geschweige den ein Gegner in Sicht. Waren wir etwa in der falschen Halle? Kurze Zeit später betrat ein STB Spieler die Halle und begann mit dem Netzaufbau, also doch die richtige Halle.

Die Aarberger liessen sich von diesen Umständen nicht beirren und starteten konzentriert in den ersten Satz. Bis Mitte des Satzes war es eine ausgeglichene Geschichte ehe eine starke Serviceserie von Seiten Volero für die nötige Differenz sorgte. Mit 25:18 ging der erste Durchgang an Aarberg.

Der zweite Satz begann ähnlich wie der Erste. Doch dann zog man auf Seiten der Gäste wieder mal ein Tief ein und kassierte fünf Punkte in Serie. Darauf folgte logischerweise ein Time-out. Die Auszeit verfehlte ihre Wirkung nicht. Die Aarberger zeigten ihren Kampfgeist und holten sich Punkt für Punkt zurück und gewannen schlussendlich mit 25:21. Tolle Leistung!

Unser Spiel durchziehen, nicht nachlassen und den Sack zu machen. So lautete die Ansage vor dem dritten Satz. Der Passeur von STB spielte seine Pässe sehr schnell, die aarberger Mittelblocker mussten auf der Hut sein. Doch auch mit Einerblocks wussten wir zu überzeugen. So hatte das Herren 1 das Spielgeschehen im Griff und bog auf die Zielgerade ein. Kurz vor Schluss musste der Schiri dem aarberger Neo-Libero noch das Regelwerk erklären weil dieser in der 3-Meter Zone einen Pass spielte. Dies ist nicht erlaubt wenn der Angreifer den Ball danach als Angriff auf die Gegenseite schlägt. Dieser Fehler hatte zum Glück keine Konsequenzen und der Satz ging mit 25:19 an Aarberg.

Wir gewinnen somit zum zweiten mal in dieser Saison gegen die unbestrittene Tabellenspitze STB Volley. Die Tatsache, dass kein anderes Team gegen STB gewinnen konnte, macht diesen Sieg umso schöner. Mit 20 Punkten aus 14 Spielen schliessen wir die Meisterschaft auf dem fünften Rang ab, vier Punkte hinter einem Playoff Platz.

Der Sieg wurde natürlich, wie es sich für ein Volero Team gehört, ausgiebig gefeiert. Die ganze Mannschaft wurde von der Familie Schnyder zu einem grosszügigen Raclette eingeladen. Ein grosses Merci an Schnyders für die tolle Unterstützung während jedem unserer Matches und natürlich für den grandiosen Racletteabend!

Nach dem Essen mussten sich einige Akteure erstmal auf dem Sofa ausruhen, gewinnen ist halt anstrengend… 😊 

STB Volley – Volero Aarberg, 0:3 (18:25, 21:25, 19:25)

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
Google+
http://voleroaarberg.ch/?p=6842

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.