Herren 1 schlägt Fully erneut

Im zweitletzten Spiel des Jahres gewinnt der Volero Aarberg gegen Tabellennachbar VCB Fully. Im mit Spannung erwarteten Match der beiden Ligaschlusslichtern sicherten sich die Gastgeber mit einem deutlichen 3:0 Sieg wichtige Punkte.

Nach der bitteren Niederlage gegen Colombier in der Vorwoche war die Stimmung im Aarberger Lager etwas bedrückt. Zwar wusste wohl jeder, dass man in der Aufstiegssaison kaum Sieg an Sieg reihen würde und doch schlagen die Niederlagen etwas aufs Gemüt. Höchste Zeit also wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren.

Das Spiel gegen den VBC Fully kam für dieses Vorhaben wie gerufen, konnte man doch gegen die Walliser den bisher einzigen Sieg der laufenden Saison feiern. Volero Coach Melsion mahnte seine Spieler jedoch den Gegner nicht zu unterschätzen. So startete die Partie mit einem gegenseitigen Abtasten. In der Satzmitte waren es dann die Gastgeber, welche erst mit 15:12 und später mit 20:15 davonzogen. Diesen Vorsprung brachte man souverän über die Runden und so ging der Satz mit 25:20 an Aarberg.

Mit unveränderter Aufstellung ging der Volero in Satz Nummer zwei. Es waren aber die Walliser, welche anfänglich den Ton angaben und die Führung für sich beanspruchten. Die Seeländer liessen sich davon nicht beeindrucken und setzten zur Aufholjagd an. Diagonalspieler Muster lief zur Höchstform auf was die gegnerische Verteidigung zum verzweifeln brachte. Die Führung entglitt dem VBC Fully nach und nach sodass bei 9:13 zu einem Time-Out gegriffen werden musste. Spätestens von diesem Zeitpunkt an hatten die Hausherren das Spiel definitiv im Griff. Die vielen Fehler verhinderten einen noch deutlicheren Satzerfolg als das mit 25:17 zu Buche stehenden Ergebnis.

Zweimal pro Satz hat der Coach die Möglichkeit ein Time-Out von 30 Sekunden zu nehmen. Aarberg machte während dem ganzen Spiel nie Gebrauch von dieser Möglichkeit was dafür spricht, dass man die Geschehnisse unter Kontrolle hatte. Die Gäste liessen nichts unversucht um zu Punkten. Aarberg hatte im Gegenzug jedoch meistens die passende Antwort bereit. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der VBC Fully einen ersten Matchball abwehren und kurz darauf gar noch einen zweiten. Im dritten Anlauf war es dann der zuvor ins Spiel gekommene Leitis welcher das Spiel mit einem wuchtigen Angriff zum 25:16 beenden konnte.

Die Erleichterung war den Protagonisten förmlich ins Gesicht geschrieben. Endlich ist der langersehnte erste Heimsieg Tatsache. Die Seeländer tanken mit diesem Erfolg Moral für den Jahresendspurt. Für diesen geht es nächsten Samstag nach Oberdiessbach zum Kantons-Derby. Mit diesem Gegner haben die Aarberger noch eine Rechnung offen, musste man sich doch im Hinspiel so knapp geschlagen geben.

 

Volero Aarberg  vs La Mobilière Fully                                   3:0 (25:20, 25:17, 25:16)

Aarfit, 214 Zuschauer

Volero Aarberg: Bürgi (C), Käser (L), Rösch, van der Sluis, Muster N., Muster M.(L), Scheurer, Schnyder, Guerra, Däppen, Leitis

Abwesend: Leiser, Fercher, Kolb

Coach: Melsion (HC), Christen (AC)

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.