Das U23 ist zurück mit einem Gewinn

Mit der Einstellung “Wir haben nichts zu verlieren” gingen wir am Sonntagmittag in die Aarfit Halle. Unser Gegner? Tabellendritter und somit auch vor uns; VBC Thun a. Wir wussten, dass es sich um ein starkes Team handelt, doch davon liessen wir uns nicht beeinflussen und machten unser Ding.

Wir starteten gut in den ersten Satz, weshalb die Trainerin unserer Gäste, beim Stand von 6:1 für das Heimteam, ein Timeout nahm. Die Thunerinnen konnten sich noch ein paar Punkte ergattern, jedoch reichte es nicht für einen Satzsieg, der Volero Aarberg konnte sich hingegen freuen 😉 (25:18)

Der zweite Satz startete schon etwas ausgeglichener. Wir machten mehr Eigenfehler als im ersten Satz. Mit einem Spielerwechsel auf unserer Seite beim Stand von 11:11 und somit auch einem Systemwechsel ging es für das Heimteam wieder bergauf. Wir waren nicht zu stoppen und liessen die Gäste nicht mehr viel punkten. Somit ging auch der zweite Satz an uns (25:16).

Die dritte und somit letzte Partie startete erneut sehr gut zu Gunsten des Heimteams. Erneut war die Trainerin von VBC Thun gezwungen beim Stand 9:1 für das Heimteam ein Timeout zu nehmen. Durch einige Eigenfehler im Angriff unserseits konnten sich die Thunerinnen noch über ein paar Punkte freuen. Aarberg war jedoch bereit (hehe), als die Bälle wieder zurückkamen und holte sich somit den Matchsieg (25:17).

Endlich können wir wieder 3 Punkte auf unserem Konto begrüssen. Dies ist aber auch Noël zu verdanken, der für unsere beiden Coaches eingesprungen ist. Merci viu mau für e Sieg!

 

 

Volero Aarberg – VBC Thun a 3:0 (25:18, 25:16, 25:17)

 

Volero Aarberg: Carole (C), Lara (L), Noemi, Elodie, Cassandra, Kim, Joanna, Livia, Julia, Selina; Noël (T)

Abwesend: Annick, Ramona (verletzt)

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.