Die Senioren als Meister der Effizienz

Nach einigen Jahren Pause stellte der Volero wieder ein Team an der Senioren Schweizermeisterschaft. Das diesjährige Team bestand aus René, Billy, Nicolas, (Herren 4 Liga b), Jan Muhmenthaler, Urs, (Herren 4 Liga a) Bico, Mario (Herren 3 Liga bis 1 Liga), Jan van der Sluis (Herren 1 Liga) und Reto “Zesi” Zesiger welcher nach einer Volleypause von 10 Jahren sein vielbeachtetes Comback gab.

Das Turnier fand wie schon viele Jahre zuvor in Biel statt. Als wir am Samstag Nachmittag gut gelaunt  im Seegymer eintraffen staunten wir zuerst einmal über das Niveau unserer beiden Gruppengegner welche bereits spielten. Wenig später stand dann auch das erste Spiel gegen das Tessiner Team auf dem Plan. Wir starteten etwas unkonstant und verloren prompt den ersten Satz. Im zweiten und dritten Satz lief es aber zusehend besser und wir konnten uns über den ersten Sieg freuen. Im zweiten Spiel traffen wir auf “Ostblock”. Hinter Ostblock versteckte sich das leicht modifizierte NLB Team von Pallavolo Kreuzlingen. Erwartungsgemäss verloren wir gegen diesen Gegner 2:0, spielten aber gut mit und ein Niveauunterschied von bis zu 4 Ligen war nicht immer ersichtlich… (Hatten wir jedenfalls das Gefühl 😉 / Ostblock gewann das Turnier am Schluss auch)

Der zweite Platz am Samstag bedeutete, dass wir am Sonntag um die Plätze 4-6 spielen werden. Zuerst waren wir aber in Bicos Muckibude zum Znachtessen eingeladen. Merci viu mau für das viele Fleisch, die Magnumflasche Rotwein und das eine oder andere Bier!

Am Sonntag starteten wir mit dem Spiel gegen Baden. Nach verlorenem Startsatz konnten wir den zweiten Umgang relativ klar gewinnen, verschliefen den Start in den Entscheidungssatz aber komplett. Immerhin gelang es uns von 2:8 noch zu 9:10 aufzuholen, mit etwas Glück hätten wir den Satz vielleicht sogar noch holen können, verloren aber knapp 13:15. Im letzten Spiel gegen die Swiss Volley Masters (Ü50 Nati) zugen wir dann einen Rabenschwarzen ersten Satz und einen schwachen Abschluss des zweiten Satzes  und verloren klar 0:2.

Somit gewannen wir zwar nur ein Spiel, belegten aber am Schluss immerhin den 6 Platz. Das nennt man Effizienz…

Es war ein cooles Wochenende und hoffentlich nicht die letzte Senioren SM mit Volero Beteiligung!

 

 

 

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.