Alles bereit für die Playoffs!

In einer Woche ist es endlich soweit und das Warten findet ein Ende. Es beginnt die Phase der Meisterschaft, in der ungepflegte Bärte, gepflegte Provokationen sowie epische Duelle Hochkonjunktur feiern. Oder anders ausgedrückt, die schönste Zeit des Jahres beginnt! Playoffzeit!

Keine Sorge liebe Freunde des adretten Volleyballs, Ihr habt euch nicht per Zufall auf eine Eishockey Homepage verirrt. Nein, auch beim Volero Aarberg gibt es diese Saison erstmals Playoffs zu bestaunen. Wie der Modus in der Entscheidung der Volleyball Meisterschaft aussieht, wer der Gegner im Halbfinal sein wird sowie weitere News erfahrt ihr in den kommenden Zeilen.

Der Modus

Die beiden Erstplatzierten der vier 1. Liga Gruppen qualifizierten sich am Ende der Saison für die Playoffs. Diese spielen Gruppe A&B (West) sowie Gruppe C&D (Ost) untereinander. In den Ost-Playoff Halbfinals trifft Volley Emmen-Nord auf Volley Amriswil und der STV St. Gallen auf den VBC Buochs. Diese Partien sind für den Volero allerdings nur von geringer Bedeutung.

Entscheidend fürs H1 ist das Geschehen in den West-Halbfinals. Dort kommt es einerseits zur Affiche STB Volley gegen VBC La Côte und andererseits zum Knüller Volero Aarberg gegen Traktor Basel.

Gespielt wird immer ein Hin und ein Rückspiel. Wer nach diesen beiden Begegnungen das bessere Satzverhältnis aufweist steht im Finale. Das Team, welches auch im Playoff Final die Nase vorne hat darf sich 1. Liga Schweizermeister nennen und steigt direkt in die NLB auf. Ein Endspiel zwischen den beiden 1. Ligameistern (Ost und West) gibt es nicht.

Der Gegner

In der Gruppe B stritten sich bis kurz vor Schluss mehrere Teams um das letzte Playoff Ticket. Der VBC Delémont nahm sich mit zwei Niederlagen den Wind schlussendlich selbst aus den Segeln und ebnete damit den Weg für die Basler. Die Traktoren ihrerseits, zeigten einen fulminanten Schlussspurt mit drei Siegen in Serie und zogen mit einem Punkt Vorsprung an den Delsbergern vorbei.

Ein weiterer dem H1 unbekannter Gegner also. Beim Betrachten der Teamliste sticht eines sofort ins Auge. Im Basler 1. Liga Team befinden sich, bei einer Kaderbreite von dreizehn Mann, nicht weniger als sieben Junioren. Ein Freilos also? Mitnichten. Denn wer sich ein wenig mit dem Nachwuchsvolleyball auskennt weiss, Traktor Basel ist seit einigen Jahren an den nationalen Titelkämpfen immer in den vordersten Rängen klassiert und gewann schon einige Schweizermeistertitel. Die Aarberger werden sich also dafür hüten den Gegner auch nur im geringsten zu unterschätzen.

Von 18 Qualispielen konnten die Rheinstädter deren 12 für sich entscheiden. Mit der oben erwähnten Siegesserie zeigt die momentane Formkurve deutlich gegen oben. Können die jungen Basler ihre Serie auch gegen den Volero fortsetzten?

Das Herren 1

Eine Traumsaison mit kleinem Schönheitsfehler. Dominierte man die Gruppe A zu Beginn fast nach Belieben, mussten die Aarberger zum Schluss gleich drei aufeinanderfolgende Niederlagen einstecken. Aus ebenfalls 18 Partien resultierten somit 14 Siege fürs H1. Mit 42 Zählern schloss das H1 die Qualifikation als Sieger ab.

Nach kurzer Verletzungspause wird Aussenangreifer Rösch für die Playoffs wieder Fit sein. Der Einsatz von Mittelblocker Leiser ist noch ungewiss. Die weiteren zwei blessierten (Christen und Schnyder) sind noch nicht bereit für ein Comeback. Ergänzt wird das Kader mit Mario Scheurer, Alex Däppen und Urs Pfister aus den Mannschaften zwei respektive drei. In der verbleibenden Woche gilt es nun die Verstärkungsspieler optimal ins Team zu integrieren.

In den Medien war vergangene Woche zu entnehmen, dass die Aarberger kurz vor dem Saisonhighlight zu schwächeln beginnen. Schafft es Coach Brütsch rechtzeitig seine Schützlinge wieder in Form zu bringen?

Die Begegnung

Als Sieger der Qualifikation geniesst der Volero im ersten Spiel das Heimrecht. Gespielt wird die Partie am

2. März 2019 um 16.30 Uhr in der Aarfit-Arena

Das H1 freut sich über viele Zuschauer, gute Stimmung und spannende Ballwechsel. Lasst uns gemeinsam ein grosses Volley-Fest zelebrieren. Fürs leibliche Wohl und die Ölung der Stimmbänder ist selbstverständlich gesorgt. Was sonst noch geplant ist wird an dieser Stelle nicht verraten… Kommt einfach vorbei und lasst euch überraschen!

Das Rückspiel findet eine Woche später am

10. März 2019 um 14.30 Uhr in der Rankhofsporthalle

in Basel statt. Für diese Entscheidung plant das Herren 1 eine Auswärtsfahrt* für alle Volero-Fans. Infos dazu entnehmt ihr bitte am Ende des Artikels. Kommt zahlreich mit nach Basel und unterstützt die Volero Jungs auch Auswärts.

Die Prognose

Es ist alles angerichtet für ein einzigartiges Volleyballfest!

 

#Playoffs19

 

* Volero Fanreise nach Basel:

Melde dich jetzt für die Fahrt nach Basel an und unterstütze unsere Jungs auch Auswärts!

Wann: 10. März 2019 

Abfahrt: 11.00 Uhr Parkplatz Aarfit Aarberg

Matchbeginn: 14.30 Uhr                                     

Rückfahrt: ca. 18.00 Uhr

Kosten: 20.- Pro Person                            

Anmeldeschluss: 27.2.19

Anmelden mit vollem Namen bei Dominik Schnyder. (domi.schnyder@hotmail.com)

Aui uf Basu!

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.