Nächste Niederlage fürs U23

Am Samstag fand das Rückrundenspiel der U23-Juniorinnen gegen Regio Volleyteam statt. Da viele Spielerinnen sowie unser Coach, Dominik Schnyder, anschliessend im 5. Liga Match gebraucht wurden, wurde das Spiel in der Aarolina anstelle wie geplant in Radelfingen ausgetragen. Zusätzlich zum gewechselten Spielort war es unserer Aussenangreiferin nicht möglich am Spiel teilzunehmen, ihre Position wurde durch eine unserer Mittelblockerinnen übernommen.

Top motiviert, das Hinspiel 0:3 gewonnen, traf das Team bereits um 10 Uhr in der Halle ein und freute sich auf einen guten Rückrundenstart und hoffte, nach den beiden letzten Niederlagen, endlich wieder einen Sieg vorweisen zu können. Leider hatten wir die Rechnung ohne die Spielerinnen aus Gondiswil gemacht.

Der Match ist schnell zusammengefasst. Die Aarbergerinnen starteten gut, es gelang ihnen aber nicht, sich abzusetzen. Auf beiden Feldhälften erfolgten gute Aktionen, mit denen sich schöne Punkte erzielen liessen, keines der beiden Teams konnte die Aktionen konstant durchziehen und sich so einen Vorspruch zu verschaffen. Es war demnach ein sehr ausgeglichener Match. Der Satzgewinn gehörte dem Team, welches als erstes die 20 Punkte-Marke überschritt.

Im Tie-Break gelang es den Voleroanerinnen einen Vorsprung von fünf Punkten zu erzielen. Als eine Spielerin des Gastteams eine kleine Serviceserie hinlegte und die Teams wieder auf Gleichstand brachte. Es waren die Aarbergerinnen, die die Nerven verloren und somit ging auch dieser Satz an die Gäste.

Der Match endete 2:3 zu Ungunsten des Voleros. Leider gelang es uns nicht, unser ganzes Können zu zeigen und so nehmen wir diesen einen Punkt mit, auch wenn klar ist, da wäre mehr drinnen gewesen!

Volero Aarberg – Regio Volleyteam 2:3 (23:25, 25:20, 21:25, 25:22, 12:15)

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.